4. Fachkongress „Sucht und Gender“

8. Februar 2023

Geschlecht ist eine bedeutende Strukturkategorie, die zur Schaffung von Ungerechtigkeiten beiträgt. Es beeinflusst nicht nur das Einkommen, die gesellschaftliche Teilhabe und Macht, sondern zeigt sich auch in gesundheitlichen Aspekten, insbesondere in Bezug auf Suchterkrankungen.

Beim 4. Fachkongress zum Thema „Sucht und Gender“ werden Forschungsergebnisse und Grundlagen der Genderarbeit im Kontext von Gesundheit und Suchtproblemen im Fokus stehen. Mit dem Workshop „Junge Menschen und digitale Medien – Von der Nutzung bis hin zur Abhängigkeit“ ist auch Condrobs durch Mel-David Terstegen, Sozialarbeiter M.A., Inside, und Katharina Steil, Sozialpädagogin B.A., Inside, vertreten.

Wann? Dienstag, 7. März, 8:00 bis 16:15 Uhr, und Mittwoch, 8. März, 9:30 bis 16:15 Uhr (Anmeldung nur für beide Tage möglich)
Wo? Katholische Stiftungshochschule München, Preysingstraße 83, 81667 München

Weitere Infos wie Teilnahmegebühren, angebotene Workshops, Anmeldungs-Mailadresse gibt es im Programmheft.

4. FACHKONGRESS SUCHT UND GENDER: Programm und Informationen

 

Das könnte Sie auch interessieren

Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien: SwiM präsentiert Praxisbeispiel

Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien: SwiM präsentiert Praxisbeispiel

Letzte Woche fand im Rahmen der Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien eine digitale Veranstaltung statt, bei der Sicher wachsen in München (SwiM) ein Praxisbeispiel vorstellte. Die Dringlichkeit der Hilfsangebote unterstreicht auch ein Artikel der Frankfurter Rundschau, in dem Heike Meister, stellvertretende Abteilungsleiterin der Jugend-, Sucht- und Familienhilfen von Condrobs, sich äußert.

mehr lesen
Digitalrat München gestartet

Digitalrat München gestartet

Seit kurzem hat München einen Digitalrat, der sich aus Expert*innen und Vertreter*innen verschiedener Interessensgruppen zusammensetzt. Verfolgt wird das Ziel, ein breites Spektrum der Münchner Stadtgesellschaft abzubilden und somit diverse Perspektiven in den Prozess der Digitalisierung einzubringen. Für den Bereich „Wohlfahrt und Soziales“ berufen wurde u.a. Condrobs-Vorständin Katrin Bahr.

mehr lesen