- Condrobs e.V. - https://www.condrobs.de -

Internationale Wochen gegen Rassismus: Event im CleanProjektNeuhausen

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus führte das Clean Projekt Neuhausen [1] verschiedene Veranstaltungen durch. Neben einer Movie Night zum Thema wurden auch Plakate gestaltet.

Die Jugendlichen setzten sich mit dem Thema Rassismus auseinander und erarbeiteten zusammen mit ihren Betreuer*innen verschiedene Plakate zum Thema. Neben der Grundlage, was Rassismus ist und woher der Begriff kommt, beschäftigten sie sich auch mit den Fragen, wo Rassismus passiert und was dagegen getan werden kann.

„Wo passiert Rassismus?“

Die Jugendlichen erarbeiteten verschiedene Formate, die offenen oder versteckten Rassismus zeigen. So kann er in Nachrichten, in Kinderbüchern oder in diskriminierenden Memes auf Facebook und Instagram wie auch bei der Wohnungs- und Ausbildungsplatzsuche sowie auf dem Schulhof stattfinden.

„Was kann ich gegen Rassismus tun?“

Bei der Frage was dagegen getan werden kann, kamen die Jugendlichen zum Schluss, dass es helfen kann erst zu überlegen, weshalb man selber Menschen in Gruppen einteilt und wie diese Stereotype sich manifestieren. Wann werden Worte verwendet, die andere – vielleicht ohne Vorsatz – verletzen und ausgrenzen? Auch die Frage „Wo kommst du her?“ wurde reflektierend betrachtet. Sie stellten fest, dass es wichtig ist, Rassismus unmittelbar zu benennen und sich dagegen zu wehren.

„Weitere gruppenbezogene Menschenfeindlichkeiten“

Zudem beschäftigten sich die Jugendlichen mit gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeiten. Hier wurden unter anderem Begriffe wie Antisemitismus, antimuslimischer Rassismus, Sexismus, aber auch die Diskriminierung aufgrund sozialer Herkunft oder Homo- und Trans*-feindlichkeit besprochen.

Geschlossen wurde die Veranstaltung mit einem Spielfilm, der Rassismus zum Thema hat.