In Zeiten von Corona hat sich Theater Grenzenlos für eine Stückentwicklung entschieden, die inhaltlich und ästhetisch neue Wege geht. Sie spielen diesmal vom 15.7. bis zum 23.8. unter freiem Himmel im Park der Mohr-Villa und zeigen ein so skurriles wie fantasievolles Theaterstück, das sich auf spielerische Weise der Frage stellt, vor welche Herausforderungen Corona die Integration von Geflüchteten in Bayern stellt.

Auch ein Jugendlicher aus der Condrobs Einrichtung Puerto – Ambulante Erziehungshilfe und Junges Wohnen umF/uF nimmt aktuell begeistert an diesem Projekt teil.

Der Eintritt ist kostenlos, eine Reservierung der Tickets ist hier möglich.
 
Weitere Informationen und die genauen Spielzeiten sind unter www.theater-grenzenlos.org zu finden.