Schulungen

Transkulturelle Suchtprävention in der Migrationsarbeit

PERSPEKTIVEN FÜR EINE GESUNDE ZUKUNFT
Suchtmittel wie Alkohol, Cannabis und Medikamente sowie süchtiges Verhalten, wie z. B. beim Glücksspiel, sind für Geflüchtete oft ein Weg, um Traumatisierungen, Trennung, unsichere Zukunftsperspektiven, Überforderung im fremden Lebensalltag oder auch eine mangelnde Tagesstruktur zu kompensieren.

Transkulturelle Ansätze in der Migrationsarbeit und Geflüchtetenhilfe zeigen, dass frühzeitige Intervention, vertrauensvolle und differenzsensible Informationen und Unterstützungen sowie Angebote zur Teilhabe und Partizipation ein guter Weg sind, um einer Suchtentstehung entgegenzuwirken.

Diese Schulung verbindet Integrationsarbeit und Suchtprävention in Theorie und Praxis.

SCHULUNGSINHALTE

  • Vermittlung von Grundkenntnissen in der Suchthilfe und Prävention, rund um die Themen Konsum und Abhängigkeit
  • Praktische Methoden für die Durchführung von Präventionsmaßnahmen und interne Fallbesprechungen
  • Reflexion der eigenen und der Teamhaltung, um Handlungssicherheit und -kompetenz zu stärken
     

ZIELGRUPPE

  • Teams, die Jugendliche und/oder Erwachsene mit Migrations-/Fluchthintergrund betreuen und begleiten
  • Fachkräfte, Ehrenamtliche und Honorarkräfte, die mit der Betreuung und Begleitung geflüchteter Menschen befasst sind
     

Eine komplette Broschüre finden Sie hier (PDF).

 

__________________________________________________________

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Condrobs easyContact Erziehungshilfeangebote
Kreuzstraße 12 | 85049 Ingolstadt
Tel: 0841 88188-94 | Fax: 0841 88188-96
easycontact-ingolstadt_at_condrobs.de

Condrobs Suchtberatungsstelle Starnberg
Hauptstraße 22 | 82319 Starnberg
Tel: 08151 95963-0 | Fax: 08151 95963-10
starnberg_at_condrobs.de

Condrobs Inside
Schwanthalerstraße 73 Rgb. | 80336 München
Tel: 089 543699-0 | Fax: 089 543699-11
inside_at_condrobs.de