In vielen unserer Puerto Wohngemeinschaften steigt die Vorfreude – die Jugendlichen, die aus Ländern wie Eritrea, Syrien oder Afghanistan stammen, bereiten sich auf den Start in ein neues Schuljahr oder den Beginn ihrer Ausbildung vor.

Einige der jungen Geflüchteten beginnen dieses Jahr eine Ausbildung zum Koch, Hauswirtschafter oder Maurer. Andere sind schon im zweiten oder sogar dritten Lehrjahr. Manche besuchen die Haupt- oder Realschule oder einen Qualifikationskurs, um einen Schulabschluss nachzuholen.
 
So sehr sich die Jugendliche auch auf den neuen Lebensabschnitt freuen, so ist es auch eine große finanzielle Belastung für die jungen Menschen. Von Schultaschen über Schulmaterialien, zu Kopiergeld, Fahrkarten und Arbeitskleidung – es gilt viel zu besorgen.
 
Die schulische und berufliche Förderung der Klient*innen liegt uns bei Condrobs sehr am Herzen, denn nur wenn die Jugendlichen gut ausgebildet sind, können sie auf eine gelungene Integration hinarbeiten.
 
Dafür sind unsere jungen Klient*innen auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Bitte unterstützen Sie die Jugendlichen bei ihrem Start ins neue Schuljahr: als Starthelfer*in mit einem monatlichen Beitrag oder mit einer einmaligen Spende.
 

Hier erfahren Sie, wie auch Sie junge Menschen auf ihrem Weg in ein selbstständiges Leben unterstützten können - Werden Sie Starthelfer*in!