Sommergentleman 2021: hier ist Konni

6. August 2021

Wir lassen heute die Tatze aus dem Sack und präsentieren den diesjährigen Chef-Scout des SommerGentleman!

München, 06. August 2021 – Dem erneuten Corona-bedingten Wiesn-Ausfall zum Trotz wird der Sommer zum Feiern genutzt. An verschiedenen Orten in der Stadt gibt es Möglichkeiten, das Leben zu genießen, zu chillen, Party zu machen. Das alles aber stets respektvoll und sicher. Übergriffe und Grenzüberschreitungen gibt’s aber leider dennoch. Es kann schnell geschehen, dass manche zu Opfern und andere zu Tätern werden.

Um dem vorzubeugen, haben wir die Aktion SommerGentleman des letzten Jahres wiederbelebt. Die größten Gentlemen zu finden, ist allerdings eine Mammutaufgabe. Und deshalb haben wir uns bärenstarke Unterstützung geholt. Wir freuen uns, euch den Experten in Gentleman-Angelegenheiten vorstellen zu dürfen: Konni!

Konni will als echter Ehrenbär dazu animieren, respektvoll mit seinen Mitmenschen umzugehen und persönliche Grenzen einzuhalten. Mit Zivilcourage und Respekt wird’s nämlich ein cooler Sommer für alle. Wer dabei besonders heraussticht und Konni seine persönliche Geschichte schickt, kann sogar noch was gewinnen! Weitere Infos gibt’s unter www.sommergentleman.de

Um auf Nummer sicher zu gehen, hat Konni sich aber auch selber auf den Weg gemacht, nach dem SommerGentleman zu suchen. Wo er dabei überall landet, kann über seinen Social-Media-Channel Instagram.com/sommergentleman mitverfolgt werden. Es lohnt sich, den Channel im Auge zu behalten.

Wir und natürlich vor allem Konni würden sich freuen, wenn Sie die Aktion unterstützen, indem Sie darüber berichten und auf Social Media Beiträge von Konni teilen. Für weitere Fragen und Infos stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Presseanfragen?

Melden Sie sich gerne.

E-Mail: presse@condrobs.de
Telefon: 089 384082-33

Condrobs e.V.
Zentralverwaltung
Berg-am-Laim-Straße 47
81673 München

Das könnte Sie auch interessieren

 „Konsumräume in Bayern: Warum nicht?“ – Fachgespräch führt zu lebhaften Diskussionen

 „Konsumräume in Bayern: Warum nicht?“ – Fachgespräch führt zu lebhaften Diskussionen

Zum Thema „Konsumräume in Bayern: Warum nicht?“ lud vor kurzem ein Bündnis der bayerischen Suchthilfeträger und zweier Wohlfahrtsverbände in die Räumlichkeiten der Katholischen Akademie Bayern ein, um in Form eines politischen Fachgesprächs die verschiedenen Aspekte von Drogenkonsumräumen durch Kurzvorträge fachlich zu beleuchten. Daraus entspann sich eine lebhafte Diskussion.

mehr lesen