Wanderausflug im Rahmen des Sozial- und Kompetenztrainings

24. September 2022

Dieses Jahr unternahm die Puerto Vollbetreute Wohngemeinschaft zum ersten Mal einen Ausflug auf eine DAV-Selbstversorgerhütte in den Blaubergen.

Los ging es Montagmorgen: Nachdem alle benötigten Lebensmittel für zwei Tage in die Rucksäcke gepackt wurden, fuhren sieben Jugendliche und zwei Betreuerinnen mit Bus und Bahn Richtung Kreuth. Zwischenzeitliche Regenschauer hielten die Gruppe nicht davon ab, gegen Mittag den dreieinhalbstündigen Aufstieg zur Bayerischen Wildalm zu starten. Nach etwa 650 Höhenmetern, welche von den Jugendlichen mit Leichtigkeit gemeistert wurden, erreichte die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein die in einem wunderschönen Tal gelegene Hütte. Damit sich der Aufstieg etwas kurzweiliger gestaltete, wurden währenddessen Lieder aus der Heimat gesungen und geklatscht.

Gegenseitige Unterstützung

Die jungen Männer lernten beim Wandern aufeinander Acht zu geben und Rücksicht auf die Schwächeren zu nehmen. Sie halfen sich gegenseitig über die schwierigeren Passagen. Dabei nahmen sie teilweise auch ihre eigenen physischen Grenzen wahr und stellten fest, dass sie sich ihre Kräfte einteilen müssen.

Oben auf der Hütte gab es keinerlei Handyempfang, was den Jugendlichen ermöglichte, die Zeit am Nachmittag kreativ zu gestalten. Eine Gruppe erkundete die Gegend nach einer stärkenden Brotzeit auf eigene Faust. Die anderen spielten Karten oder machten Fotos. Abgerundet wurde der Tag mit einer gemeinsam gekochten, irakischen Mahlzeit und anschließendem Kartenspielen. Um 23 Uhr fielen alle müde ins Bett und konnten sehr gut schlafen.

Gelungener Ausflug

Der zweite Tag startete um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück auf der Sonnenterrasse. Nachdem alle Sachen gepackt und die Hütte wieder saubergemacht wurde, trat die Gruppe den Abstieg an und freute sich schon auf die anschließende Abkühlung im türkisblauen Tegernsee. Zurück in München belohnte sich die Gruppe noch mit einem wohlverdienten Abendessen, bevor diese rundum gelungene erlebnispädagogische Aktion sein Ende fand. Während des Angebots wurden sowohl der Gruppenzusammenhalt als auch die Teamfähigkeit der Jugendlichen enorm gestärkt.

Die bereits bestehenden Gruppen veränderten sich und Jugendliche, die zuvor nur selten miteinander sprachen, lernten sich besser kennen. Aktionen wie diese sind für die jungen Männer eine wertvolle Erfahrung. Sie sind abgelenkt von ihren alltäglichen Problemen und erleben sich selbstwirksam in ihrer Tätigkeit. Sie machen die Erfahrung, dass sich Bewegung in der Natur positiv auf Psyche und Schlafqualität auswirkt. Seit diesem Ausflug unternehmen einzelne Jugendliche auch eigenständig kleine Wanderungen und machen insgesamt mehr in der Gruppe zusammen.

Weitere Aktionen

Das Angebot fand im Rahmen unseres Sozialkompetenztrainings statt, bei dem innerhalb der Einrichtung verschiedene Kompetenzen spielerisch und durch Vorträge gestärkt werden. Weitere Angebote sind die Themenbereiche Religion, Erste Hilfe, sexuelle Identität, gesunde Ernährung, deutsches Recht und die Rolle der Polizei und Energie.

Das könnte Sie auch interessieren

Fachdiskussion Zusammenhänge von Sucht und Gewalt

Fachdiskussion Zusammenhänge von Sucht und Gewalt

Während der Münchner Aktionswochen gegen Gewalt an Frauen*, Mädchen*, Jungen* und nonbinären Menschen nutzt Condrobs die sich bietende Möglichkeit, durch eine Fachdiskussion auf die Zusammenhänge von Sucht und Gewalt hinzuweisen.

mehr lesen
50 Geschichten: Mittendrin statt außen vor

50 Geschichten: Mittendrin statt außen vor

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. In diesem Beitrag geht es um Jens H., dem es dank der Hilfe zur Selbsthilfe-Gruppe „Mittendrin“ wieder besser geht.

mehr lesen
Das MuKi macht den Garten schön

Das MuKi macht den Garten schön

Im Frühjahr 2022 fand die lange geplante Umgestaltung des Gartens des MuKi statt – mit dem ein oder anderen Hindernis, das es zu bewältigen galt. Doch wie so oft: Ende gut, alles gut. Der Sommer 2023 kann kommen!

mehr lesen