50 Jahre Condrobs

Aus einer Initiative Münchner Eltern ist ein renommierter Träger sozialer Hilfsangebote mit über 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bayern geworden. Condrobs ergreift Partei für Menschen, die ausgegrenzt sind. Wir konnten zehntausenden Menschen helfen, wieder Teil der Gesellschaft zu werden.

Was trieb uns an, als ich 1971 als Rechtsreferendar die Elterninitiative gegen Drogenmissbrauch mitgründete? Wir wollten suchtgefährdeten und -kranken jungen Menschen und ihren Angehörigen in München zur Seite stehen. Unser Gedanke: Wenn Hilfebedarf besteht und die Angebote nicht ausreichen, müssen wir neue, geeignete Konzepte entwickeln.

Condrobs stellt die Ratlosen und Hilfsbedürftigen in den Mittelpunkt. Den Veränderungen im Drogen- und Suchtmittelmissbrauch passen wir unsere Angebote für Prävention, Beratung und Therapie an. Erfreulicherweise haben die Entscheidungsträger in Politik und Ämtern und sozial engagierte private Unterstützer unsere Arbeit anerkannt und gefördert. Die Stimme von Condrobs wurde von Anfang an gehört. Begleiten Sie uns auf einen spannenden Streifzug durch 50 Jahre Vereinsgeschichte, die zugleich soziale und politische Meilensteine dieser Zeit widerspiegelt. Viel Vergnügen!

 

Alexander Eberth

Aufsichtsratsvorsitzender und Condrobs-Mitgründer

Flyer Suchthilfe in Garmisch-Patenkirchen

50-Jahr-Chronik

Hier können Sie unsere 50-Jahr-Chronik herunterladen.

(PDF, 3 MB)

Chronik 1971 - 2021

verstehen.helfen.begleiten.

Was bedeuten diese drei Worte für unsere Kooperationspartner*innen, Freunde und Mitarbeiter*innen?

Wir sind… Condrobs.

 

Wir, das sind vor allem die etwa 950 Condrobs-Mitarbeiter*innen in ca. 70 Einrichtungen in ganz Bayern. Wie sind bunt, authentisch und voller Leidenschaft. Wir sind Berater*innen, Unterstützer*innen, Zuhörer*innen, Gestalter*innen und und und.

Wer „wir“ sind, das möchten wir in dieser kleinen Fotoreihe zeigen. Jede Einrichtung auf ihre eigene Weise mit ihrem eigenen „Wir sind“-Statement. Eben genau so vielfältig, wie es Condrobs ist.

50 Jahre – 50 Wochen – 50 Geschichten

13. Dezember 2021

Vor fünf Jahrzehnten wurde eine Elterninitiative gegründet, um der akuten Drogenproblematik und der Kriminalisierung Suchtkranker entgegenzutreten. Daraus erwuchs mit Condrobs ein Verein, der mit individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmten Angeboten Menschen eine Brücke in ein selbstbestimmtes, gesundes Leben baut.

KunstWege – Vom Leben gezeichnet

Kunst ist ein Weg, um diese Menschen zu erreichen – ohne Worte, über das Erleben. Der künstlerische Prozess bietet Möglichkeiten, sich auszudrücken, etwas über sich selbst zu erfahren, Teil von etwas zu werden. Aus diesem Grund haben wir – unter der Schirmherrschaft von Aktionskünstler Prof. Wolfgang Flatz und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter – die Aktion „KunstWege – Vom Leben gezeichnet“ initiiert.

KunstWege Logo

Haben Sie Fragen?

Nils Pape

E-Mail: presse@condrobs.de
Telefon: 089 384082-33

Condrobs e.V.
Zentralverwaltung
Berg-am-Laim-Straße 47
81673 München