Chancen ermöglichen durch Bildung

5. Juli 2021

Wie die Puerto Ausbildungsbegleitung jungen Menschen eine Zukunftsperspektive schafft

Das „Recht auf Bildung“ ist ein bedeutender Teil des Integrationsprozesses. Wie Jugendhilfe einen entscheidenden Beitrag bei der Ermöglichung von Zukunftsperspektiven leisten kann, zeigt das Beispiel eines jungen Klienten.

Condrobs setzt sich für das Recht auf Bildung für alle ein. Hier wird Jugendlichen und jungen Erwachsenen in schwieriger Lebenslage der Rahmen gegeben, um in ihrem Entwicklungsprozess entscheidend voranzukommen. Das kostet Zeit. Aber es wirkt. Bestes Beispiel ist David Wawa [Anm. d. Red: Name geändert]. 19 Jahre alt ist der aus Guinea stammende junge Mann mittlerweile. 2018 ist er nach Deutschland gekommen. Durch Condrobs hat David seine Aufenthaltschancen verbessert, da mittlerweile eine Ausbildungsduldung realistisch erscheint. Ein großer Erfolg!

Überwindung der Barrieren

„Als ich 2018 in Deutschland angekommen bin, konnte ich meinen Namen nicht schreiben und im Deutschkurs habe ich das erste Mal in meinem Leben etwas geschrieben und gelesen.“

Der Anfang war schwer für David. In der ersten Zeit, fasste er nicht richtig Fuß. Unsicherheit im Asylverfahren, fehlende Beziehungen, psychische Überforderungen, Gewalt, Probleme mit der Justiz und viele Fehltage in der Schule.

Den Wendepunkt markierte sein Wechsel zu Condrobs. Ein neues Zuhause fand er bei uns in der Jugendhilfeeinrichtung Puerto Begleitetes Wohnen. Dort wurde er an die interne Ausbildungsbegleitung angebunden, die speziell auf die Bedürfnisse junger Geflüchteter Erwachsenen ausgerichtet ist. Der erste Schritt war die Suche nach einer (Aus-)Bildung:

„Je besser ich Deutsch verstanden habe und auch im Team von meinem Praktikum als Gleisbauer immer mehr verstanden und gelernt habe, desto mehr hat mir das Ideen und Lust gegeben, eine Ausbildung zu finden, die zu mir passt.“

Zielerreichung durch Mut und Motivation

Die intensive Beziehungsarbeit sorgte zu Beginn dafür, David das Vertrauen zu vermitteln, es mit seiner Ausbildungsperspektive als Zielvorgabe wirklich ernst zu meinen. Konkret bedeutet das: Skepsis gegenüber dem Angebot nehmen, dem Jugendlichen stetig zu signalisieren, dass er so angenommen wird , wie er ist und man sich soviel Zeit für ihn nimmt, wie er braucht. So wird Sorge dafür getragen, dass es zu keinem schnellen Beziehungsabbruch kommt.

Zunächst erarbeitete die Ausbildungsbegleitung mit David noch viel Fachsprachliches rund um Ausbildungsberufe bzw. half ihm beim professionellen Aufbau von Bewerbungsunterlagen Während das weite Themenfeld des Ausbildungsmarkts anfangs noch viel zu komplex für David war, änderte sich das zusehends. Je mehr Wissen er über Ausbildungswege und die unterschiedlichen Berufsfelder erlangte, desto stärker wurde sein Selbstvertrauen. Diese Vertrauensbasis diente als Grundlage dafür, in Zusammenarbeit mit David Ressourcen herauszuarbeiten. Seine Stärken und Fähigkeiten konnten ihm glaubhaft verdeutlicht werden, was letztlich dazu führte, seinen Ausbildungswunsch weiter zu bestärken. Die neu entstandene Motivation und der entstandene Mut bestätigten David darin, den eingeschlagenen Weg weitergehen zu wollen.

Ein weiterer Fokus der Ausbildungsbegleitung lag und liegt auf dem Erwerb von Schlüsselkompetenzen, sprich Fertigkeiten, die für die sogenannte „Ausbildungsfitness“  entscheidend sind. So erlernte David neben der Stellenrecherche auf Ausbildungs-Apps auch den selbstständigen Umgang mit einem eigenen Email-Account. Kompetenz und Sicherheit  beim Telefonieren mit potentiellen Arbeitgebern sowie der Umgang mit einer verlässlichen Terminplanung wurde ebenso gefördert.

Durch den stetigen Zugewinn an Selbstsicherheit haben auch Absagen nicht mehr zu Rückschlägen in der Entwicklung geführt, sondern wurden als Herausforderung betrachtet, weiter im Bewerbungsprozess vorankommen zu wollen

Neue Perspektiven

„Ich habe Selbstvertrauen und Mut bekommen, weil ich sehen konnte, dass ich immer besser werde.“

Für David war die Anbindung an die Puerto Ausbildungsbegleitung der richtige Schritt, denn dadurch hat er Selbstvertrauen aufgebaut und an seiner  Zukunftsperspektive  gearbeitet:

Jetzt bin ich sehr zufrieden, dass ich eine Einstiegsqualifizierung im Bereich Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice gefunden habe. Es ist perfekt für mich, weil ich gerne mit meinen Händen arbeite und schwere Sachen zu transportieren, wie z.B. Kühlschränke, Tische oder Fernsehgeräte, kein Problem für mich ist. Meine Kollegen im Umzugsunternehmen sind sehr nett und ich hoffe, wenn alles weiter gut läuft, dass ich im September 2021 eine Ausbildung bei der Firma beginnen kann.

Zukunft ermöglichen dank BNP Paribas
Die Puerto Ausbildungsbegleitung ist ein Angebot der Abteilung Integrationsprojekte im Jugendbereich, das speziell auf die Bedürfnisse von jungen Geflüchteten zugeschnitten ist.
Finanziert wird die Arbeit der Ausbildungsbegleitung durch das großzügige Engagement der BNP Paribas Stiftung. Nur so ist es möglich, chancengerechte Teilhabe dort zu ermöglichen, wo sie so dringend gebraucht wird.

Das könnte Sie auch interessieren

26. Weßlinger Seelauf

26. Weßlinger Seelauf

Suchtberatungsstelle Starnberg informiert beim traditionsreichen Sportevent „Lauf rund um den Weßlinger See“ über Angebote.

mehr lesen
Sommer im House

Sommer im House

Auch im easyContact House, unserer therapeutischen WG, wurde der Sommer genossen und es sollte den Bewohner*innen ein Gefühl von Ferienstimmung vermittelt werden.

mehr lesen