Die Suchtberatungstelle Starnberg berichtet über Sucht während Corona

8. Februar 2021

Montag, 8. Februar 2021 im Merkur Starnberg:

Die Corona-Krise ist für viele eine Zeit der Einsamkeit. Nicht jeder kommt dabei mit der Isolation gleich gut klar.

Immer mehr Menschen suchen ihr Seelenheil in Alkohol und Drogen.

Eine Herausforderung für Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.

 

Den Beitrag lesen (PDF) – Merkur – Starnberg – 8.2.21.

Das könnte Sie auch interessieren

Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien: SwiM präsentiert Praxisbeispiel

Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien: SwiM präsentiert Praxisbeispiel

Letzte Woche fand im Rahmen der Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien eine digitale Veranstaltung statt, bei der Sicher wachsen in München (SwiM) ein Praxisbeispiel vorstellte. Die Dringlichkeit der Hilfsangebote unterstreicht auch ein Artikel der Frankfurter Rundschau, in dem Heike Meister, stellvertretende Abteilungsleiterin der Jugend-, Sucht- und Familienhilfen von Condrobs, sich äußert.

mehr lesen