Die Suchtberatungstelle Starnberg berichtet über Sucht während Corona

8. Februar 2021

Montag ,8. Februar 2021 im Starnberger Merkur:

Die Corona-Kriseist für viele eine Zeit der Einsamkeit. Nicht jeder kommt dabei mit der Isolation gleich gut klar.

Immer mehr Menschen suchen ihr Seelenheil in Alkohol und Drogen.

Eine Herausforderung für Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.

 

Den Beitrag lesen (PDF) – Merkur – Starnberg – 8.2.21.

Das könnte Sie auch interessieren

50 Geschichten: Helfende Hände

50 Geschichten: Helfende Hände

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. In dieser Geschichte geht es um Susanne, die ihren persönlichen Weg zurück ins Leben erzählt.

mehr lesen
Tag der offenen Tür in Schweinfurt

Tag der offenen Tür in Schweinfurt

In Schweinfurt fand heute ein Tag der offenen Tür statt. Nebst Infos zum dortigen Angebot konnten die Besucher*innen Werke des Projekts „KunstWege – vom Leben gezeichnet“ bewundern sowie einer Musiksession lauschen.

mehr lesen
Fachdiskussion Zusammenhänge von Sucht und Gewalt

Fachdiskussion Zusammenhänge von Sucht und Gewalt

Während der Münchner Aktionswochen gegen Gewalt an Frauen*, Mädchen*, Jungen* und nonbinären Menschen nutzt Condrobs die sich bietende Möglichkeit, durch eine Fachdiskussion auf die Zusammenhänge von Sucht und Gewalt hinzuweisen.

mehr lesen