easyContact BEW zeigt ein Herz für Tiere

21. Oktober 2022

Ganz nach dem Motto „Ein Herz für Tiere“ beteiligte sich das easyContact Betreute Wohnen an einer gemeinnützigen Aktion im Tierheim München Riem, einer der ältesten und größten Tierschutzvereine Deutschlands, der im Juli sein 180-jähriges Bestehen gefeiert hat. Gemeinsam mit vier Klient*innen und einer Betreuerin wurde ein Nachmittag auf dem Gelände des Tierheimes verbracht und dabei tatkräftig mitgeholfen.

Zunächst gab es eine spannende Führung über das Gelände mit vielen „tierischen“ Begegnungen: neben vielen Katzen sowie Hunden leben dort nämlich auch Ziegen, Waschbären und kleine Affen. Insbesondere das Hängebauchschwein „Tofu“ hatte es den Klient*innen angetan und wurde ausgiebig gestreichelt. Während der Führung hatten die Klient*innen und die Betreuerin die Gelegenheit, ihre Fragen anzubringen, die vom Fachpersonal vor Ort gerne beantwortet wurden.

Nach der Führung hieß es: Ärmel hochkrempeln und ran an die Arbeit! Die Teilnehmer*innen standen vor einem riesigen Haufen an privaten Sachspenden für das Tierheim, die aufbereitet werden mussten für die Flohmarkthalle des Tierheims. Hierbei handelt es sich um ein zukünftiges Projekt auf dem Gelände in Riem, durch das Einnahmen für das Tierheim generiert werden sollen. Diese sind notwendig, da das Tierheim hohe Ausgaben für z.B. Futter, Tierärzt*innen, Operationen, Tierpflegepersonal hat, die zum größten Teil durch Spenden finanziert werden.

Die große Menge an Sachspenden musste von den Helfer*innen zuerst einmal durchgeschaut und sortiert werden. Decken und Hundeleinen wurden direkt in die Wäscherei gebracht, Transportboxen für kleine Haustiere wurden abgespritzt, abgetrocknet und in die künftige Flohmarkthalle gefahren.

Die Mitarbeiter*innen des Tierheims freuten sich sehr über das soziale Engagement der Teilnehmer*innen und bedankten sich herzlich für die großartige Unterstützung. Am Ende sagte ein Klient zufrieden: „Es ist ein gutes Gefühl, was Gutes getan zu haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Fachdiskussion Zusammenhänge von Sucht und Gewalt

Fachdiskussion Zusammenhänge von Sucht und Gewalt

Während der Münchner Aktionswochen gegen Gewalt an Frauen*, Mädchen*, Jungen* und nonbinären Menschen nutzt Condrobs die sich bietende Möglichkeit, durch eine Fachdiskussion auf die Zusammenhänge von Sucht und Gewalt hinzuweisen.

mehr lesen
50 Geschichten: Mittendrin statt außen vor

50 Geschichten: Mittendrin statt außen vor

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. In diesem Beitrag geht es um Jens H., dem es dank der Hilfe zur Selbsthilfe-Gruppe „Mittendrin“ wieder besser geht.

mehr lesen
Das MuKi macht den Garten schön

Das MuKi macht den Garten schön

Im Frühjahr 2022 fand die lange geplante Umgestaltung des Gartens des MuKi statt – mit dem ein oder anderen Hindernis, das es zu bewältigen galt. Doch wie so oft: Ende gut, alles gut. Der Sommer 2023 kann kommen!

mehr lesen