Katrin Habenschaden besucht VIVA CLARA

15. September 2023

Münchens 2. Bürgermeisterin Katrin Habenschaden hat unserem sozialen Beschäftigungsbetrieb VIVA CLARA einen Besuch abgestattet.

Condrobs-Geschäftsführer Frederik Kronthaler, VIVA Clara-Leitung Miriam Hansen und Birgit Treml, Bereichsleitung Hilfen für junge Menschen, Familien und Berufsintegration München, führten die prominente Besucherin durch das Bistro und zeigten ihr die angeschlossenen Konferenzräume.

Das Bistro an der Kistlerhofstraße in Obersendling ist jedoch nicht nur eine Anlaufstelle für ein gutes Mittagessen für Nachbar*innen und das angrenzende Gewerbegebiet ist, sondern auch für alle jene relevant, die einen tollen Catering-Service suchen.

Besonders imponierten Katrin Habenschaden die Frauen*, die hier arbeiten und lernen. „Mich beeindruckt, wie viele Frauen es tatsächlich schaffen, sich mit dieser Unterstützung den Weg in den Arbeitsmarkt zu erkämpfen“, so Habenschaden auf Facebook und Instagram.

Dies sei ein großes Verdienst von Trägern wie Condrobs, die sich mit ihren Beschäftigten seit langem unermüdlich engagieren.

Wir bedanken uns bei Katrin Habenschaden für den netten Besuch und hoffen, das bald mal wiederholen zu können.


Kein Facebook oder Instagram? Hier die Inhalte vom Social-Media-Beitrag von Katrin Habenschaden lesen:

Ja, als Bürgermeisterin bekommt man oft Häppchen. Aber ihr dürft mir glauben, dass ich mich auf jedes Abendessen daheim mehr freue… Aufgefallen ist mir aber, dass es oft außergewöhnliches und leckeres Catering mit Speisen aus aller Welt gibt, wenn „Viva Clara“ geliefert hat.

Das hat mich neugierig gemacht. Regelmäßig besuche ich unsere städtischen Projekte, und so ist dieses Mal mein Wahl auf den Sozialbetrieb VIVA CLARA Bistro & Catering gefallen. Für Nachbarn und das angrenzende Gewerbegebiet ist das Bistro an der Kistlerhofstraße in Obersendling einfach eine Anlaufstelle für ein gutes Mittagessen. Hier ist auch der tolle Catering-Service zuhause und Konferenzräume gibt es auch.

Aber das Herz des Projekts sind die Frauen, die hierher zum Arbeiten und Lernen kommen. Sie alle teilen ausgesprochen schwierige Lebens- und Berufserfahrungen und ganz unterschiedliche kulturelle Hintergründe. Und sie alle haben wegen ihres sozialen und / oder biografischen Hintergrunds kaum Chancen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Viva Clara bietet ihnen die Chance auf berufliche Integration und gesellschaftliche Teilhabe. Begleitet von einem ebenfalls rein weiblichen Team lernen die Frauen* hier à la Carte zu kochen, Anrichten und Service. Die korrekte Lagerung von Lebensmitteln ist hier genauso Unterrichtsthema wie der Umgang mit EDV oder Bewerbungstrainings.

Mich beeindruckt, wie viele Frauen es tatsächlich schaffen, sich mit dieser Unterstützung den Weg in den Arbeitsmarkt zu erkämpfen. Denn natürlich haben sie noch ganz andere Herausforderungen. Sprachkenntnisse verbessern, Kinderbetreuung organisieren (was ohne festen Job noch viel schwieriger ist…), schwierige familiäre Situationen meistern, mit Krankheiten leben lernen.

Danke an Frederik Kronthaler, Birgit Treml und Miriam Hansen für den Einblick! Ich bin froh, dass wir in München solche Projekte fördern. Dass wir Trägern wie Condrobs haben, die sich mit ihren Beschäftigten über Jahre und Jahrzehnte unermüdlich engagieren. Ohne euch wäre München eine andere Stadt!

Das könnte Sie auch interessieren

Reittherapie: Die positive Kraft der Pferde

Reittherapie: Die positive Kraft der Pferde

Seit bereits fünf Jahren bietet das Betreute Einzelwohnen für junge Erwachsene therapeutisches Reiten für Klient*innen an. Die positiven Veränderungen und spannenden Entwicklungsverläufe werden in einem Erfahrungsbericht geschildert.

mehr lesen