Sommer im House

21. Oktober 2021

Auch im easyContact House, unserer therapeutischen WG für konsumierende Jugendliche und junge Erwachsene, wurde der Sommer genossen und es sollte den Bewohner*innen ein Gefühl von Ferienstimmung vermittelt werden. Deshalb hatten wir in diesem Jahr so einiges geplant, um gemeinsam Sonnenschein und Sommer auszukosten.

Ein Ausflug mit Abenteuern

Im Juli ging es mit den Klient*innen nach Österreich und es wurden 4 Tage auf einer Berghütte im Zillertal verbracht. Wir entspannten in der wunderschönen Natur, gingen baden im Aachensee und besuchten die Stadt Innsbruck. Geschicklichkeit und Kombinationsgabe waren gefragt, um das Abenteuer „Escape Room“ zu bestehen. Turbulent wurde es beim Sommerrodeln.

Ein abwechslungsreiches Programm

Wir nutzten die Ferienzeit, um etwas aus dem üblichen Betreuungsalltag auszubrechen und verbrachten schöne Tage auf kleineren Ausflügen in und um München. Dabei standen Bootfahrten auf dem Starnberger See, Picknicken im Park, ein Besuch des Olympiaturms und des Olympiaparks wie auch eine Street-Art-Stadtführung auf dem Programm. Highlight war die Fahrt in den Skyline Park, wo wir unseren Adrenalinspiegel in die Höhe schnellen ließen. Weiterhin wurde etwas für die politisch-historische Bildung getan und gemeinsam die KZ-Gedenkstätte in Dachau besichtigt. Ein bedrückender und nahegehender Besuch.

Wichtige Erfahrungen

Gemeinsam verbrachte Zeit, Ausflüge und Freizeitgestaltung in der Gruppe sind in vielerlei Hinsicht für Bewohnende als auch Mitarbeitende von großer Bedeutung. Durch sie wird unter anderem eine positive Zusammenarbeit als auch WG-Kultur gefördert. Die Klient*innen konnten Erfahrungen bezüglich gesunder und vielleicht noch unbekannter Freizeitgestaltung als Alternative zum Konsum sammeln, ihren Horizont erweitern und sich im Gruppengefüge ausprobieren, ihre sozialen Fertigkeiten trainieren. Tolle Erlebnisse in der Gemeinschaft stärken den Zusammenhalt und die Beziehung, sie sind nicht nur im Sommer Teil unserer alltäglichen Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

50 Geschichten: Helfende Hände

50 Geschichten: Helfende Hände

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. In dieser Geschichte geht es um Susanne, die ihren persönlichen Weg zurück ins Leben erzählt.

mehr lesen
Tag der offenen Tür in Schweinfurt

Tag der offenen Tür in Schweinfurt

In Schweinfurt fand heute ein Tag der offenen Tür statt. Nebst Infos zum dortigen Angebot konnten die Besucher*innen Werke des Projekts „KunstWege – vom Leben gezeichnet“ bewundern sowie einer Musiksession lauschen.

mehr lesen
Fachdiskussion Zusammenhänge von Sucht und Gewalt

Fachdiskussion Zusammenhänge von Sucht und Gewalt

Während der Münchner Aktionswochen gegen Gewalt an Frauen*, Mädchen*, Jungen* und nonbinären Menschen nutzt Condrobs die sich bietende Möglichkeit, durch eine Fachdiskussion auf die Zusammenhänge von Sucht und Gewalt hinzuweisen.

mehr lesen