50 Geschichten: Zuhören und Verstehen

14. Februar 2022

Dieser Beitrag erschien erstmals in der ersten Ausgabe der ConNews 2006 in der Rubrik „Kleine Freuden des Alltags“ und stammt von Josef Strohbach, damals Leiter der Condrobs Suchtberatungsstelle Garmisch-Partenkirchen

* * * * * * * * * * * * *

Vor einiger Zeit arbeitete ich eine neue Mitarbeiterin ein, die für den Job extra von Niedersachsen nach Oberbayern gezogen war. Um sie mit allen Facetten der hiesigen Suchtarbeit vertraut zu machen, führte ich viele Erstberatungsgespräche in ihrem Beisein.

Unter ihnen war einmal eine Angehörige eines Suchtkranken, die recht ausführlich und drastisch die Suchtprobleme in ihrer Familie in bayerischer Sprache schilderte. Sie benannte zahlreiche Details und Zusammenhänge, um uns umfassend ins rechte Bild zu setzen. Sie weinte dabei viel, musste sich immer wieder die Nase putzen und ihre Tränen abtupfen. Selbst für mich als erfahrenen Therapeuten war dies eine recht schwierige und anstrengende Situation.

Die neue Mitarbeiterin verfolgte die Sitzung sehr angespannt und konzentriert. Ich bedankte mich schließlich bei der Klientin für ihre ausführliche Schilderung und dafür, dass wir uns nun ein gutes Bild von ihrer Lage machen können.

Da meldete sich die neue Mitarbeiterin zu Wort:
„Ich habe ja alles verstanden, nur wer ist denn dieser ‚Meimo‘, den Sie so oft erwähnt haben?“
Zuhören und Verstehen sind doch zwei Paar Stiefel…

50 Jahre – 50 Wochen – 50 Geschichten Das Jahr 2022 steht im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums von Condrobs. Seit seinen Anfängen am 13. Dezember 1971 hat der Verein zahllosen Menschen geholfen, sie begleitet, unterstützt und ihnen mit individuell abgestimmten Angeboten eine Brücke ins Leben gebaut. Es gibt unzählige Geschichten, die dabei entstanden sind. Passend zum Jubiläum haben wir 50 Geschichten aus unseren Archiven zusammengetragen und von unseren Mitarbeiter*innen erhalten. 50 Wochen lang präsentieren wir eine davon. Kleine wie große, ernste wie witzige, persönliche wie öffentliche Storys. Denn das ist Condrobs: Sozial. Vielfältig. Bunt.

Condrobs unterstützen

Ihre Spende hilft Menschen in schwierigen Lebenssituationen und baut ihnen eine Brücke in ein gesundes, selbstbestimmtes Leben.

Jetzt spenden

Auf dem Laufenden bleiben

Ob lebensnahe Reportagen oder interessante Neuigkeiten aus Fach und Politik: Menschen zu helfen heißt, täglich Teil spannender Geschichten zu sein.

Gerne möchten wir diese Geschichten mit Ihnen teilen!

Zur Newsletter-Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

50 Geschichten: Helfende Hände

50 Geschichten: Helfende Hände

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. In dieser Geschichte geht es um Susanne, die ihren persönlichen Weg zurück ins Leben erzählt.

mehr lesen
50 Geschichten: Mittendrin statt außen vor

50 Geschichten: Mittendrin statt außen vor

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. In diesem Beitrag geht es um Jens H., dem es dank der Hilfe zur Selbsthilfe-Gruppe „Mittendrin“ wieder besser geht.

mehr lesen
50 Geschichten: Ein Schein in die Freiheit

50 Geschichten: Ein Schein in die Freiheit

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. In dieser Geschichte geht es um Masud, der durch seinen Führerschein einen großen Schritt in die Selbstständigkeit machte.

mehr lesen