Bundesweite Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien

Gemeinsam für vergessene Kinder

München, 7. Februar 2019 – Mit zwei Veranstaltungen beteiligt sich Condrobs an der diesjährigen Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien. Zum einen stellt sich die ganz neue Einrichtung „SwiM - Sicher wachsen in München“ vor. SwiM begleitet Familien mit Suchtproblemen in ambulanter und stationärer Familienhilfe und schließt damit eine Lücke zwischen Sucht- und Jugendhilfe. Ziel ist, dass Kinder in Sicherheit und gemeinsam mit ihren Eltern aufwachsen können, auch wenn diese Probleme mit Suchtmitteln haben.
Und auch mittlerweile erwachsene Kinder aus ehemaligen Suchtfamilien brauchen oft noch Unterstützung. Denn wenn die eigenen Kinder erste Erfahrungen mit Suchtmitteln machen, werden Erinnerungen an die eigenen suchtkranken Eltern, an die eigenen Ohnmachtsgefühle und an eigene seelische Verletzungen wieder geweckt. Zu akzeptieren, dass die eigene Geschichte das dann notwendige Handeln zunächst erschwert, es sich aber lohnt, sich mit der eigenen Vergangenheit auseinander zu setzen, darum geht es in der zweiten Veranstaltung, einem Informationsabend in der Pedro Suchtfachstelle Ost in Neuperlach.
 
SwiM -  Sicher wachsen in München
Infoveranstaltung zum neuen Hilfsangebot für Eltern mit Suchtproblemen
Dienstag, 12. Februar, von 10.00 bis 13.00 Uhr
Condrobs ConAction / SwiM | Stollbergstraße 1 | 80539 München
Anmeldung unter SwiM_at_condrobs.de
 
Informationsabend für Angehörige (Eltern, Partner*innen, erwachsene Kinder) von Suchtmittelkonsumierenden (Alkohol, illegale Drogen)
Montag, 11. Februar 2019, von 17.30 bis 19.00 Uhr
Condrobs Pedro Suchtfachstelle Ost | Therese-Giehse-Allee 69 | 81739 München
Keine Gebühr für Teilnehmer*innen, Anmeldung unter Tel 089 189232-10
 
Über die Aktionswoche
Etwa jedes sechste Kind in Deutschland kommt aus einer Familie, in der Alkoholismus oder Drogenabhängigkeit herrschen und ca. sechs Millionen Erwachsene in Deutschland sind als Kinder in Suchtfamilien aufgewachsen. Kinder von Suchtkranken (Children of Alcoholics / Children of Addicts = COA) sind Risikokandidaten, selbst eine stoffliche Sucht oder eine psychische oder soziale Störung zu entwickeln. Um auf die Bedürfnisse der mehr als 2,6 Millionen Kinder, die in Deutschland unter Suchtproblemen ihrer Eltern leiden, aufmerksam zu machen hat „NACOA Deutschland - Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien e.V.“ die bundesweite Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien ins Leben gerufen. Condrobs als erfahrener Träger der Suchthilfe beteiligt sich in diesem Jahr mit zwei Infoveranstaltungen an der Aktionswoche, die vom 10. bis 16. Februar 2019 stattfindet.