Ein Dankeschön von HaLT

22. Dezember 2021

Die anstehenden Festtage sind stets ein willkommener Anlass, um Dinge Revue passieren zu lassen und nochmal in persönlichen Kontakt mit denjenigen zu treten, mit denen man im vergangenen Jahr vertrauensvoll zusammengearbeitet und viel erreicht hat.

Ein kleiner Dank

Die Mitarbeiter*innen des HaLT-Projekts – ein Präventionsprogramm, bei dem Jugendliche über die Gefahren des Alkohols aufgeklärt und zu einem maßvollen Umgang mit dieser legalen Droge motiviert werden – haben sich dies zu Herzen genommen. Sie besuchten die kooperierenden Kinderkliniken (insgesamt 13 Stationen) in München und verteilten dort Weihnachtstüten mit kleinen Präsenten an das Klinikpersonal.

Eine tolle Zusammenarbeit

Durch die die tolle Zusammenarbeit gelang es trotz der turbulenten Zeit, die Sofortinterventionen am Krankenbett und damit die Versorgung der Jugendlichen und deren Familien kontinuierlich aufrechtzuerhalten. Das ist vor allem der fantastischen Kooperation mit allen Stationen, dem Pflegepersonal und den Ärzt*innen zu verdanken.

Das gesamte HaLT-Team freut sich darauf, an diese wertvolle Zusammenarbeit im kommenden Jahr anzuknüpfen.

 

Auch über die Feiertage und den Jahreswechsel steht das HaLT-Team wie gewohnt vor Ort zur Verfügung!

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

50 Geschichten: Zurück ins Leben

50 Geschichten: Zurück ins Leben

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. Mal witzig, mal ernst, mal klein, mal groß – denn das ist Condrobs: Sozial. Vielfältig. Bunt.

mehr lesen
50 Geschichten: Der Elternbrief

50 Geschichten: Der Elternbrief

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. Mal witzig, mal ernst, mal klein, mal groß – denn das ist Condrobs: Sozial. Vielfältig. Bunt.

mehr lesen
Bastelnachmittag ohne die Mamas

Bastelnachmittag ohne die Mamas

Im Mutter-Kind-Haus fand zwischen den Jahren eine tolle Aktion für die Kinder statt. Eigens dafür wurde eine Kunstpädagogin eingeladen, die mit den Kindern den Tag gestalltete.

mehr lesen