„Maß halten!“: Gefahren des Glücksspiels

6. Oktober 2023

Die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern setzt sich aktiv für die Aufklärung über die Risiken des Glücksspiels ein. Mit ihrer neuesten Aktion „Maß halten!“ möchte sie verstärkt auf die Gefahren hinweisen, die mit dem Glücksspiel verbunden sind. In einer Zeit, in der Glücksspielangebote vielfältiger und zugänglicher sind als je zuvor, ist es von entscheidender Bedeutung, das Bewusstsein für die potenziellen Risiken zu schärfen. Diese Initiative zielt darauf ab, sowohl diejenigen zu unterstützen, die bereits von Glücksspielproblemen betroffen sind, als auch präventive Maßnahmen zu fördern, um das Entstehen von Spielsucht zu verhindern. Im folgenden Text werden die Ziele und Maßnahmen der Aktion „Maß halten!“ näher erläutert sowie die Bedeutung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Glücksspielen hervorgehoben.

 

Die Pressemeldung der Landesstelle Glücksspielssucht in Bayern können Sie hier lesen:

 

Das könnte Sie auch interessieren

Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien: SwiM präsentiert Praxisbeispiel

Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien: SwiM präsentiert Praxisbeispiel

Letzte Woche fand im Rahmen der Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien eine digitale Veranstaltung statt, bei der Sicher wachsen in München (SwiM) ein Praxisbeispiel vorstellte. Die Dringlichkeit der Hilfsangebote unterstreicht auch ein Artikel der Frankfurter Rundschau, in dem Heike Meister, stellvertretende Abteilungsleiterin der Jugend-, Sucht- und Familienhilfen von Condrobs, sich äußert.

mehr lesen