Projekt Zuverdienst Spendenladen & Secondhand

9. Juni 2020

Erfahrungsbericht eines Teilnehmers

Der Condrobs Spendenladen & Secondhand in der Emanuelstraße in München, Schwabing, ist ein vom Bezirk Oberbayern gefördertes Zuverdienstprojekt für suchtmittelabhängige und substituierte Frauen* und Männer*. Allein im Jahr 2018 kamen knapp 8170 Arbeitsstunden Beschäftigten im Zuverdienstprojekt zusammen.

Ein Beschäftigter der ersten Stunde erzählt von seinen Erfahrungen und warum der Spendenladen & Secondhand ein wichtiges Projekt für Substituierte und Konsumierende ist:

„Als ich in den Spendenladen gekommen bin war ich substituiert, aber ich hatte auch viel Beikonsum. Ich hatte fast täglich konsumiert (Heroin und Kokain). Mit der Zeit habe ich es langsam reduziert, aber nicht absichtlich, sondern als Folge davon, was mir der Spendenladen gegeben hat – das was ich gesucht habe in meinem Leben: Nützlich Sein, das Gefühl haben, dass mich die Leute brauchen, jemanden, der wichtig ist für seinen Arbeitsplatz und das was er macht! Das Geld, das ich verdiene ist Nebensache. Natürlich hilft es mir, aber für mich ist alles, was ich oben beschrieben habe, viel wichtiger. Genau das ist es auch, was mich heute noch im Spendenladen hält! Ich war nie in meinem Leben so lange bei einer Arbeitsstelle. Ich bin seit Anfang an bei diesem schönen Projekt dabei, um genau zu sein ca. 2 Monate nach der Eröffnung vom Spendenladen im Jahr 2010 bis heute – und ich habe einiges geschafft und erlebt.

Ich bin seit 2012 Beikonsum-frei, ich habe „Take Home“, gerade bin ich so tief dosiert, wie nie zuvor (1,8 ml. Polamidon und 20 Jahre substituiert) und ich bin dabei, in der nächsten Zeit durch stationäre Entgiftung auf 0ml. zu kommen und endlich substitutionsfrei zu werden.

Mit Hilfe der BW40+ (Anm. d. Red.: Condrobs Betreutes Wohnen 40+ für Ältere und Suchtmittelabhängige), wo ich auch seit 2007 Klient bin, bin ich heute und nach einem Insolvenzverfahren schuldenfrei. All das hätte ich nie im Leben geschafft ohne den Spendenladen! Die Frau Berger hat mich all diese Jahre unterstützt, in guten, aber viel besonders in schlechten Zeiten, wie der Tod meines Vaters. Sie ist das Herz vom Spendenladen.

Ich bin heute hier, morgen vielleicht nicht mehr, aber der Spendenladen muss immer hier sein!

Ich bedanke mich herzlich bei allen Mitarbeitern von Condrobs!
Mit freundlichen Grüßen!“

K., 52 Jahre

Weitere Informationen zum Spendenladen & Secondhand finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch oder Ihre Sachspenden von Montag – Donnerstag, 8.30 – 16.00 Uhr

Der Erlös des Spendenladen & Secondhand geht zu 100 Prozent in die sozialen Projekten von Condrobs e. V.

Das könnte Sie auch interessieren

50 Geschichten: Helfende Hände

50 Geschichten: Helfende Hände

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. In dieser Geschichte geht es um Susanne, die ihren persönlichen Weg zurück ins Leben erzählt.

mehr lesen
Tag der offenen Tür in Schweinfurt

Tag der offenen Tür in Schweinfurt

In Schweinfurt fand heute ein Tag der offenen Tür statt. Nebst Infos zum dortigen Angebot konnten die Besucher*innen Werke des Projekts „KunstWege – vom Leben gezeichnet“ bewundern sowie einer Musiksession lauschen.

mehr lesen
Fachdiskussion Zusammenhänge von Sucht und Gewalt

Fachdiskussion Zusammenhänge von Sucht und Gewalt

Während der Münchner Aktionswochen gegen Gewalt an Frauen*, Mädchen*, Jungen* und nonbinären Menschen nutzt Condrobs die sich bietende Möglichkeit, durch eine Fachdiskussion auf die Zusammenhänge von Sucht und Gewalt hinzuweisen.

mehr lesen