Münchner soziale Beschäftigungsbetriebe präsentieren sich zum Weltrecyclingtag

11. März 2024

366 Kilogramm Abfall produziert jeder Bewohner Münchens jährlich. Um diesem Problem entgegenzuwirken, hat der Stadtrat im Juli 2022 das Zero-Waste-Konzept für die Landeshauptstadt München (LHM) verabschiedet und eine Koordinierungsstelle für Circular Economy eingerichtet.

Eine wesentliche Rolle bei der Umsetzung dieses Ziels spielen die sozialen Beschäftigungsbetriebe der Landeshauptstadt. Condrobs e.V. und anderwerk (Teil der AWO – M – Group München) sind seit vielen Jahren wichtige Akteure in der Kreislaufwirtschaft und fördern gleichzeitig die soziale und berufliche Integration benachteiligter Personen in den Arbeitsmarkt.

Anlässlich des Weltrecyclingtags am 18. März 2024 präsentieren Condrobs e.V. und anderwerk unter dem Titel Recycling verbindet: Teilhabe durch Nachhaltigkeit!gemeinsam mit Unterstützung des städtischen Referats für Klima und Umweltschutz auf dem Münchner Marienplatz ihre Beschäftigungsbetriebe. Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, die Bedeutung sozialer Beschäftigungsbetriebe für die Abfallwirtschaft und die Arbeitsmarktintegration hervorzuheben sowie das Bewusstsein für Recycling und Abfallvermeidung zu stärken.

Christine Kugler, Referentin für Klima und Umweltschutz: „Wir sind erfreut, dass im Rahmen des Weltrecyclingtags eine spannende Veranstaltung zu Elektrogeräten auf dem Marienplatz stattfindet. Das RKU hat bereits erkannt, dass Elektrogeräte ein immenses Problem darstellen. In ihnen werden hochwertige Ressourcen verbaut, die jedoch oft innerhalb kürzester Zeit entsorgt werden. Aus diesem Grund arbeiten wir intensiv an einer Elektrogerätestrategie, die verschiedene Maßnahmen umfasst, um den Lebenszyklus zu verlängern. Damit schonen wir Ressourcen und leisten einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft.“

Die Veranstaltung umfasst Präsentationen, interaktive Aktivitäten wie ein Recycling-Quiz und Informationen über die beteiligten Organisationen. Beteiligt sind Condrobs e.V. mit ConJob und dem Spendenladen & Secondhand sowie anderwerk mit dem Recyclingbetrieb. Das städtische Referat für Klima und Umweltschutz und das Referat für Arbeit und Wirtschaft unterstützen die Planung und Durchführung der Veranstaltung.

Oberbürgermeister Dieter Reiter hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltung Recycling verbindet: Teilhabe durch Nachhaltigkeit!am Weltrecyclingtag übernommen. Zudem wird die dritte Bürgermeisterin Verena Dietl am 18. März vor Ort Grußworte sprechen.

Die Veranstaltung findet am 18. März 2024 von 10:00 bis 16:00 Uhr auf dem Münchner Marienplatz statt.

Die beteiligten sozialen Beschäftigungsbetriebe

Condrobs ConJob bietet etwa 100 Arbeitsplätze und eine Vielzahl von Qualifizierungsmöglichkeiten für Menschen aus verschiedenen Lebenslagen. Neben der Arbeit steht die persönliche Entwicklung der Beschäftigten im Vordergrund. Erfahrene Arbeitsanleiter*innen begleiten die Maßnahmeteilnehmer*innen und fördern Schlüsselqualifikationen sowie branchenspezifisches Know-how. Sozialpädagogische Unterstützung ist integraler Bestandteil des Programms, um psychosoziale Hürden zu überwinden und das Selbstwertgefühl zu stärken. In den letzten Jahren hat ConJob seine Verwertungskapazitäten nahezu verdoppelt und trägt aktiv zur Lösung des Elektroschrottproblems in München bei.

Fotocredit: Condrobs

Condrobs Spendenladen & Secondhand: „Spenden. Stöbern. Gutes tun.“ Mit dem Beschäftigungsprojekt betreibt Condrobs einen Secondhandladen in der Emanuelstraße. Nicht nur gut erhaltene Sachspenden bekommen dort eine zweite Chance, auch Teilnehmer*innen mit Suchterfahrung erhalten in verschiedenen sozialpädagogisch begleiteten Maßnahmen die Möglichkeit einer stabilisierenden, sinnstiftenden Tätigkeit, um ihr Leben wieder selbstbestimmt in die Hand zu nehmen. Die Erlöse gehen zu 100% an die sozialen Projekte von Condrobs.

Fotocredit: Florian Freund

anderwerk ist ein soziales Unternehmen und Teil der AWO – M – Group München. Anderwerk bietet Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen zur sozialen und beruflichen Integration von (langzeit-) arbeitslosen Erwachsenen und sozial benachteiligten junger Menschen an. Anderwerk ist sozialer Dienstleister für die Kommune München, das Jobcenter München und andere Aufraggeber. Im Bereich Recycling ist anderwerk spezialisiert auf die Demontage und Entsorgung größerer gewerblicher und privater Mengen an Elektro-Altgeräten. Die zertifizierte Werkstatt in Feldkirchen ist gemäß den entsprechenden Gesetzen ein Entsorgungsfachbetrieb und (Erst-)Behandlungsanlage von Elektro- und Elektronikaltgeräten.

Fotocredit: anderwerk

 

Das könnte Sie auch interessieren

Karin schöpft neuen Mut

Karin schöpft neuen Mut

Karins Geschichte zeigt, wie wertvoll die frauen*spezifische Condrobs-Suchttherapie ist. Bei Prima Donna hat sie gelernt, kleine Schritte zu machen, realistische Ziele zu verfolgen und Selbstfürsorge walten zu lassen.

mehr lesen