Unterstützung für die Gesundheit

Die Woche vom 19. bis 25. April stand in den Kontaktläden limit, off+ und Pedro unter dem Thema Gesundheit. Verschiedenste Projekte zur Aufklärung, Beratung und Inspiration wurden angeboten. So konnten die Besucher*innen der Kontaktläden beispielsweise an einer Yogastunde teilnehmen, einen Workshop zur Wundversorgung besuchen oder sich zur kostengünstigen, gesunden Ernährung beraten lassen.

Verschiedenste Schwerpunkte

Dabei setzten die Läden unterschiedliche Schwerpunkte im Informations- und Beratungsangebot. Der Kontaktladen Pedro legte einen besonderen Fokus auf sexuell übertragbare Krankheiten und Verhütung, im off+ wurden Fragen zum Thema psychischen Erkrankungen und Schwerbehinderung beantwortet. Das limit ergänzte das Angebot um die Themen Safer Use, Hepatitis und HIV. Unterstützt wurden die jeweiligen Teams durch die health advisor*innen, die zur wöchentlichen Gesundheitsberatung und Begleitung zu Ärzt*innen für ein Jahr in den Kontaktläden als Pilotprojekt installiert wurden.

Schulungen und Testungen

Im Zuge der Gesundheitswoche konnten außerdem erneut 18 Personen im limit und off+ im richtigen Umgang mit Drogennotfällen und der korrekten Anwendung von Naloxon geschult werden. 45 Besucher*innen nahmen darüber hinaus das Angebot einer Testung auf HIV und Hepatitis C wahr.

Mit dieser Aktionswoche konnten die Kontaktläden wichtige Aufklärungsarbeit in Sachen Gesundheit leisten. An alle Beteiligten geht deswegen ein herzliches Dankeschön für den großartigen Einsatz!

Das könnte Sie auch interessieren

50 Geschichten: Kaffeefahrt mit Preisverleihung

50 Geschichten: Kaffeefahrt mit Preisverleihung

Zum 50-jährigen Jubiläum von Condrobs präsentieren wir 50 Wochen lang je eine Geschichte aus dem Verein. In diesem Beitrag geht es um einen Klienten aus dem BW Garmisch-Partenkirchen und seine Freude an Kaffeefahrten.

mehr lesen
Grillen für das Miteinander

Grillen für das Miteinander

Am 20. Mai feierte das BW 40+ gemeinsam mit dem Mag-Nachbarschaftstreff ein Grillfest. Es war ein wunderbares Fest, das die BW 40+ Bewohner*innen und die Nachbarschaft enger zusammenrücken ließ.

mehr lesen