PMR Projektwoche 2022 – Berufsorientierung und Selbstwirksamkeit

31. Januar 2023

Das Projekt Messestadt Riem (PMR) organisierte vergangenen November wieder eine Projektwoche zur Berufsorientierung für die 7. Klassen der Mittelschule an der Lehrer-Wirth-Straße in der Messestadt Riem. Erstmals nahmen auch Schüler*innen des SFZ-München Ost teil. Neben spannenden Einblicken in verschiedenste Berufsfelder wurde mit den Schüler*innen ein professionelles Bewerbungscoaching durchgeführt.

Erste Eindrücke 

Vom 21.11.2022 bis 25.11.2022 lernten die Schüler*innen in den Bereichen „kreativ“, „handwerklich/körperlich“ und „sozial“ spielerisch unterschiedliche Berufe kennen. Ob in der Schreinerei, im Hotelfach, im Erziehungswesen, als Friseur*in oder im Einzelhandel – die Projektwoche zur Berufsorientierung bietet für alle Schüler*innen immer Einblicke in interessante Ausbildungsberufe. Alle Gruppen wurden von Fachexpert*innen der jeweiligen Berufe angeleitet und von Studierenden der Sozialen Arbeit und/oder einer Lehrkraft begleitet. Der Fokus lag darauf, dass die Schüler*innen im jeweiligen Beruf selbst etwas erarbeiten. So werden nicht nur erste Eindrücke im Berufsfeld gesammelt, sondern auch Selbstwirksamkeit, Teamfähigkeit und Zusammengehörigkeit geschult. Die Schüler*innen entdeckten eigene Potentiale, Talente und Ressourcen.

Workshops für die Schüler*innen

Die Workshops fanden von Montag bis Mittwoch statt, am Donnerstag und Freitag erarbeitete jede*r Schüler*in erstmals eine individuelle Bewerbungsmappe. Alle Schüler*innen erstellten sowohl ihren eigenen tabellarischen Lebenslauf, als auch ein individuelles Anschreiben. Darüber hinaus wurde ein Telefonleitfaden zur Praktikumssuche erarbeitet. Beim Fotoshooting erhielt jede*r Schüler*in ihre/ seine eigenen Bewerbungsfotos.

Auswertung zum Abschluss

Jede*r Schüler*in bekam zusätzlich nach Abschluss der Projektwoche eine individuelle, ressourcenorientierte Auswertung des eigenen Verhaltens und der Fähigkeiten während der praktischen Tage, die mit seiner Selbsteinschätzung verglichen wurden.

An dieser Stelle möchten wir allen Unterstützer*innen dieses Projektes nochmals herzlich danken!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Das könnte Sie auch interessieren

Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien: SwiM präsentiert Praxisbeispiel

Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien: SwiM präsentiert Praxisbeispiel

Letzte Woche fand im Rahmen der Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien eine digitale Veranstaltung statt, bei der Sicher wachsen in München (SwiM) ein Praxisbeispiel vorstellte. Die Dringlichkeit der Hilfsangebote unterstreicht auch ein Artikel der Frankfurter Rundschau, in dem Heike Meister, stellvertretende Abteilungsleiterin der Jugend-, Sucht- und Familienhilfen von Condrobs, sich äußert.

mehr lesen
Digitalrat München gestartet

Digitalrat München gestartet

Seit kurzem hat München einen Digitalrat, der sich aus Expert*innen und Vertreter*innen verschiedener Interessensgruppen zusammensetzt. Verfolgt wird das Ziel, ein breites Spektrum der Münchner Stadtgesellschaft abzubilden und somit diverse Perspektiven in den Prozess der Digitalisierung einzubringen. Für den Bereich „Wohlfahrt und Soziales“ berufen wurde u.a. Condrobs-Vorständin Katrin Bahr.

mehr lesen