Trauerbekundung

3. Juni 2024

Mit Bestürzung und Entsetzen haben wir von Condrobs vom Tod des 29-jährigen Polizisten erfahren, der bei der Messerattacke am Freitag auf dem Marktplatz in Mannheim schwer verletzt wurde. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, seinen Freunden und allen Kolleg*innen, die diesen Verlust erleiden müssen.

Gewalt und Extremismus, unabhängig davon, von wem sie ausgehen, haben keinen Platz in unserer Gesellschaft. Wir verurteilen jede Form von Gewalt aufs Schärfste und stehen entschieden gegen Extremismus ein. Es ist unerlässlich, dass wir als Gesellschaft zusammenstehen und jeglicher Art von Hass und Hetze entschieden entgegentreten. Gleichzeitig darf dieser tragische Vorfall nicht dazu führen, ganze Bevölkerungsgruppen zu denunzieren oder zu stigmatisieren. Wir müssen gemeinsam für eine Gesellschaft einstehen, die durch Respekt, Toleranz und Frieden geprägt ist.

Der Verlust dieses jungen Polizisten, der im Dienst sein Leben verloren hat, ist eine schmerzliche Erinnerung für uns alle, wie kostbar und zerbrechlich das Leben ist. Wir müssen alles daransetzen, dass solche Gewalttaten keinen Platz in unserer Welt finden und dass wir stets die Würde und den Wert jedes Menschen respektieren.

Condrobs steht solidarisch an der Seite aller, die sich tagtäglich für unsere Sicherheit und unser Wohl einsetzen. Wir werden weiterhin unsere Stimme erheben gegen Gewalt und Extremismus und uns für eine offene, friedliche und gerechte Gesellschaft einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die erste ConNews 2024 ist da!

Die erste ConNews 2024 ist da!

Gemeinsam für Demokratie und Menschlichkeit In der Titelgeschichte erheben wir, auch im Namen unserer Klientel, die Stimme gegen Hassbotschaften, Antifeminismus und die Stigmatisierung von Minderheiten und für Toleranz, Teilhabe und Demokratie. Condrobs Frauen*salon...

mehr lesen
Spielen und Entspannung auf der MuKi-Ferienfahrt

Spielen und Entspannung auf der MuKi-Ferienfahrt

Mitte Mai unternahmen die Mütter und Kinder sowie die Mitarbeitenden des MuKi ihre jährliche Ferienfahrt. Dank der großzügigen Förderung durch die Landeshauptstadt München – Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder konnte diese besondere Reise realisiert werden.

mehr lesen