Suchtberatung Starnberg

Suchthilfe und betreutes Wohnen

Treffpunkt: Zukunft. Für Jung und Alt.

Bereits seit 25 Jahren unterstützt die Beratungsstelle Starnberg Menschen im Landkreis bei der Bewältigung suchtbedingter Probleme. Die Einrichtung ist die erste Anlaufstelle für Jugendliche und Erwachsene mit Suchtproblemen, Gefährdete, Angehörige und alle, die auf der Suche nach mehr Informationen zum Thema Sucht und Prävention sind.
Die Beratung findet meist im Einzelgespräch statt. Die Suchtberatungsstelle bietet direkte Hilfe vor Ort und vermittelt zu weiterführenden Angeboten.

Corona-Information

Trotz und auch wegen Corona weiterhin für Sie da!

Wir bieten auch Telefon- und Onlineberatung an. Auch für Alleinerziehende finden wir eine Lösung damit Termine wahrgenommen werden können.

Angebot der Suchtberatungsstelle Starnberg

Präventionsarbeit

Condrobs bietet im Rahmen von passgenauen Projekten, Fortbildungen und individueller Beratung durch Präventionsfachkräfte kontinuierlich und langfristige Angebote für die Arbeitsfelder Kindergarten, Schule, offene Jugendarbeit, Betriebe und Vereine.

Suchtprävention an Schulen

Kooperationsprojekte:

Projekttage
Lesen Sier bitte hier alles über unser Projekttag-Angebot.

P-Seminar
P-Seminare sind fester Bestandteil des Lehrplans für die gymnasiale Oberstufe in Bayern. Als schulexterne Kooperationspartner bieten wir für interessierte Lehrkräfte und deren Praxisklassen gerne unsere Unterstützung bei der Umsetzung und fachlichen Begleitung von Themen wie z. B. „Soziale Kompetenz stärken“ oder „Suchtprävention in der Schule“ an.

SchülermultiplikatorInnenarbeit
Um Handlungskompetenzen zu fördern, wurde dieses langfristige, interaktive Projekt „SchülermultiplikatorInnen“ zur Suchtprävention für Kinder und Jugendliche initiiert. Für genauere Informationen klicken Sie bitte hier.

Sinnesparcours
In Kooperation mit dem KJR Starnberg wurde unter dem Motto „Mit allen Sinnen erleben“ ein Sinnesparcours erstellt, der beim KJR ausgeliehen werden kann. Gemeinsam mit dem KJR führen wir hierzu eine Basisschulung zum Umgang mit dem mobilen Sinnesparcours für Interessierte durch. Die Fortbildung beinhaltet auch die Grundlagen der Themenbereiche Sinneswahrnehmung, Genusstraining und Suchtprävention. Speziell hierzu bieten wir mit zwei Condrobs-Fachkräften auch für Ihre Einrichtung vor Ort Unterstützung und Begleitung bei der Projektplanung und -durchführung unter suchtpräventiven Aspekten an. Lesen Sie hier bitte mehr.

Elternarbeit – Elternabende
Kinder und Jugendliche befinden sich in einem Alter, in dem oftmals ein erster Kontakt mit Suchtmitteln stattfindet: Zahlreiche Jugendliche rauchen zum ersten Mal Zigaretten, trinken alkoholische Getränke, beschäftigen sich exzessiv mit Computer­spielen, Chatten stundenlang oder konsumieren einen illegalen Stoff. Eine typische Verhaltensweise von Mädchen und Jungen gerade in der Pubertät ist das Austesten von Grenzerfahrungen und damit verbunden auch häufig der übermäßiger Konsum von Genussmitteln.

Hier stehen Eltern und Lehrkräfte oftmals vor vielen Fragen, z. B. wie können sie Kinder vor (Sucht-)Gefahren schützen und angemessen auf Probierverhalten reagieren. Wann beginnt abhängiges Verhalten? Was ist überhaupt Sucht?

Im Rahmen themenbezogener Elternabende zur Suchtprävention wollen wir Ihnen aufzeigen, wie Sucht entstehen kann und worauf Eltern schon im frühen Kindesalter achten können, um eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung ihrer Kinder zu fördern und vor allem einen guten Umgang mit dem Thema Konsum finden zu können.

Eine Sucht beginnt im Kleinen, Prävention auch. Das Ziel der frühen Suchtvorbeu­gung ist neben einer alters- und geschlechtsbezogenen Information die Förderung von Lebenskompetenzen und bedürfnisorientierte Persönlichkeitsstärkung der Kinder.

Neben vielen Anregungen zum Familien- und Erziehungsalltag steht bei uns immer auch die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Eltern im Vordergrund.“

Suchtprävention an Kindertagesstätten

Kooperationsprojekte

Spielzeugfreie Zeit
Informieren Sie sich hier über unser Projekt.

Sinnesparcours
In Kooperation mit dem KJR Starnberg wurde unter dem Motto „Mit allen Sinnen erleben“ ein Sinnesparcours erstellt, der beim KJR ausgeliehen werden kann. Gemeinsam mit dem KJR führen wir hierzu eine Basisschulung zum Umgang mit dem mobilen Sinnesparcours für Interessierte durch. Die Fortbildung beinhaltet auch die Grundlagen der Themenbereiche Sinneswahrnehmung, Genusstrai­ning und Suchtprävention.

Speziell hierzu bieten wir mit zwei Condrobs-Fachkräften auch für ihre Einrichtung vor Ort Unterstützung und Begleitung bei der Projektplanung und –durchführung unter suchtpräventiven Aspekten an. Lesen Sie hier alle Details.

Elternarbeit – Elternabende
Alles zu unseren Elternabenden in Kindertagesstätten finden Sie demnächst hier.

Seminare, Fortbildungen und Vorträge

Rund um die Themen Abhängigkeit, Sucht, Lebenskompetenzförderung und Prävention bieten wir für den Bedarf Ihrer Einrichtung maßgeschneiderte Seminare, Fortbildungen und Vorträge an. Je nach Anfrage und Thema variiert der Zeitrahmen von halb- bis ganztägig.

Seminar- und Fortbildungsthemen:

1. Kindertagesstätten- /Grundschulbereich:

  • Kompetenter Umgang mit Gefühlen
  • Umgang mit Konflikten
  • Wenn es laut und ruppig wird. – Umgang mit Aggressionen
  • Selbstbewusstsein ist das A und O im Leben von Kindern…
  • Geschlechtsbewusste Suchtprävention
  • Elterngespräche
  • Suchtbelastete Familien
  • Stress lass nach – Umgang mit Stress
  • Spielzeugfreie Zeit im Kindergarten/in der Krippe
  • Mit allen Sinnen erleben – Der Sinnesparcours.

2. Alkoholprävention / „HaLT proaktiv“ im Landkreis Starnberg, gemeinsam durchgeführt mit der kommunalen Jugendarbeit

  • Schulung zur Alkoholprävention „Wir halten uns daran – dir zuliebe“ für Angestellte im Hotel- und Gaststättengewerbe.
  • Schulungen zur Alkoholprävention „Wir halten uns daran – dir zuliebe“ für Fest­veranstalter.
  • Angebote zur Alkoholprävention „Wir halten uns daran – dir zuliebe“ für den Einzelhandel und Tankstellen.
  • Suchtpräventive Konzepte und Umgang mit riskantem Alkoholkonsum in Kooperation mit MitarbeiterInnen der Jugendarbeit und der Jugendpflege der Gemeinden.

Weitere Fortbildungsthemen (Beispiele):

  • Suchtprävention im Kindes- und Jugendalter
  • Exzessiver Computer- und Internetgebrauch
  • Methoden für die Arbeit mit Jugendlichen
  • Pubertät und Konsumverhalten

Vorträge

Erfahrungswissen, fundiertes Know-how und die Fähigkeit, dieses zu vermitteln, gestalten die Vorträge der ReferentInnen von Condrobs zu den auf diesen Seiten dargestellten Themen professionell und lebendig. Je nach Anfrage und Thema variiert der Zeitrahmen von ein bis zwei Stunden.

Sie haben spezielle Themenwünsche? Sprechen Sie uns bitte an!

Coaching und Prozessbegleitung

Auch für die Entwicklung von Suchtpräventionsvereinbarungen, abgestuften Interventionsplänen bei Auffälligkeiten in Ihrem Betrieb, Ihrer Einrichtung oder Schule (z.B. Vereinbarungen zum Umgang mit Alkohol im Betrieb, Substanzkonsum auf Klassenfahrten, etc.) bieten wir unsere Unterstützung an.

Weitere Informationen über unsere Arbeit finden Sie in unserem Tätigkeitsbericht 2020 (PDF, 6 Mb).

Kontakt

Suchtberatung Starnberg – Suchthilfe und betreutes Wohnen

Suchtberatungsstelle Starnberg + HaLT Projekt Starnberg

Hauptstraße 22
82319 Starnberg

Tel: 08151 95963-0
Fax: 08151 95963-10

E-Mail: starnberg(at)condrobs.de

Leitung: Veronika Mentzel
OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Condrobs-Flyer Fördermitgliedschaft. Eine Person auf einer Brücke und oben rechts eine Regenbogenfahne. Titel: Brücken ins Leben. Mit Ihrer Hilfe

Info-Flyer

Hier können Sie unseren Flyer mit weiteren Informationen herunterladen.
(PDF, 429 kb)

Neuigkeiten aus dieser Einrichtung